Wuhlesteg
Zwei Brücken für die Internationale Gartenausstellung 2017
Berlin

mit geskes.hack Landschaftsarchitekten bdla
und VIC Brücken- und Ingenieurbau GmbH, Potsdam

2013
Wuhlesteg
Entwurf

Wuhlesteg
Ein besonders gestalteter Balkon in transparenter Konstruktion lädt zum Sitzen über dem Wasser ein, eine erhöhte Bank steht zum Verweilen zur Verfügung. Der Balkon markiert den Wechsel von horizontaler Brücke zur geneigten, die Brücke führt von hier auf die Hangkante des Wuhletals. Die Konstruktion der Brücke ist sehr einfach und ökonomisch, ein Trogquerschnitt mit kleinen Stützweiten, Geländer entfallen bei dieser Konstruktionsart. Als Material ist WT-Stahl angedacht, für den Balkon weißes GFK-Gitter in Anlehnung an die „Wolke“.  Die Stützen sind als einfache Stahlbetonrechteckquerschnitte vorgesehen.
Wuhlesteg  
Tälchenbrücke
Die Tälchenbrücke ist die „kleine Schwester“ des Wuhlestegs. Sie nimmt dessen Gestaltungs- und Konstruktionsprinzipien auf und variiert sie für den Ort. Die Mittelstützung ist, da direkt am Weg gelegen und sehr gut einsehbar, als besonderes Merkmal der Brücke herausgearbeitet.
Sie besteht aus zwei unterschiedlich gestalteten, gestaffelten Wandscheiben, von denen die mittlere eine Sitzbank aufnimmt. Die Längsansicht ist durch die veränderlich angeordneten Steifen gegliedert, die das Tragverhalten thematisieren. Der eingesetzte WT-Stahl bezieht sich auch auf den Wuhlesteg.
Tälchenbrücke