Rathaus in Zehlendorf
Berlin

Entwurf

Das Gebäudeensemble „ Rathaus Zehlendorf“ setzt sich aus fünf sehr unterschiedlichen Bauteilen zusammen, die sich entsprechend ihrer Entstehungszeit zu drei Typologien zusammenfassen lassen.

- Gebäudeteil A von 1928
- Gebäudeteil D aus den 1950er Jahren
- Gebäudeteil B/C/E von 1973

Aus diesen sehr unterschiedlichen Architekturen resultiert ein unübersichtlich organisiertes, gewachsenes Gebäudeensemble. Ebenso unterschiedlich ist auch die architektonische Haltung, die sich in den Fassaden widerspiegelt und das Rathaus zu einem Konglomerat aus unabhängigen Einzelelementen auseinander fallen lässt.
Aus der Synthese von energetisch-technisch Notwendigem und der Notwendigkeit der Neustrukturierung des Gebäudeensembles ergab sich die Idee mit einem Wintergarten „Atrium“ als energieeffiziente Maßnahme das Gebäudeensemble neu zu zentrieren und besser zu strukturieren.

Die u-förmige nach Süden orientierte Gebäudeform von Bauteil A1 bot sich hierfür an. Die optimale Ausrichtung garantiert höchste Energieeffizienz. Die Lage ermöglicht eine zentrale Bündelung der Erschließung für alle, bislang sehr schlecht und unüberschaubar miteinander verbundenen Gebäudeteile. Dieses großzügig verglaste Atrium kann endlich für das Rathaus Zehlendorf die wichtigsten bürgernahen Funktionen, d.h. das Bürgerbüro und die Information aufnehmen und an einer Stelle das Rathaus „zentrieren“, auf das sich alle anderen Gebäudeteile und Funktionen beziehen.